"100 helfende Hände"

Innerhalb der Stiftung Lebenshilfe Zollernalb gibt es viele Bereiche, in denen ehrenamtliches Engagement nötig und möglich ist.

Die aktuelle sozialpolitische Entwicklung macht es immer schwieriger, die notwendigen Hilfen zur Teilhabe von Menschen mit Behinderung an der Gesellschaft ausschließlich auf professioneller Basis zu erbringen und zu finanzieren. Die Stiftung Lebenshilfe Zollernalb möchte mit besonderen Bemühungen das ehrenamtliche und bürgerschaftliche Engagement zu Gunsten von Menschen mit Behinderung im Zollernalbkreis stärken.


Die ehrenamtliche Tätigkeit gewinnt in unserer Gesellschaft immer mehr an Bedeutung. Menschen, die bereits aus dem Arbeitsleben ausgeschieden sind, übernehmen Verantwortung für das, was in unserer Umgebung geschieht. Sie bringen Wissen und Erfahrungen ein und bleiben aktiv und offen für Neues.

Auch jungen Menschen hilft die ehrenamtliche Tätigkeit sich zu orientieren. Sie bekommen neue Anregungen und erweitern ihr Wissen. Für sie ist das Ehrenamt eine Ergänzung zum Alltag und bietet neue Perspektiven.

Allgemein kann das ehrenamtliche Engagement auch helfen Frei-Zeiten zu überbrücken, neue Beschäftigungsfelder zu finden und neue Chancen zu eröffnen.

Der Bereich „100 helfende Hände“ wurde initiiert, um nachhaltige Verbesserungen der Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung zu erreichen und bereits Erreichtes zu bewahren. Ehrenamtliches Engagement soll gezielt gefördert und fachlich begleitet werden.

Ehrenamtliche Arbeit bietet jedem die Gelegenheit, interessante Menschen kennenzulernen und sich selbst ein Stück persönlich weiterzuentwickeln, denn

Ehrenamt ist Ehrensache!

Ihre Ansprechpartner in Bisingen:

Yvonne Schuler Yvonne Schuler
Telefon: 07476 899-140
E-Mail: yvonne.schuler@remove-this.lebenshilfe-zollernalb.de